Vorbestellung "Die montierte Gesellschaft"

Vorbestellung "Die montierte Gesellschaft"

Liebe Fans und Friends, werte Kolleginnen und Kollegen Punks, Schwestern und Brüder, sehr verkehrte Damen und Herren.
 
 
Dit neue und vielfältige Album "Die montierte Gesellschaft" ist am 25. November erhältlich - als CD, LP und MP3.
Zugleich ist es die erste Veröffentlichung des tollen Essener Labels WELTGAST music. Yeah, yeah und nochmals yeah!
Für die LPs und CDs gibt es ein umfassendes Booklet mit Texten, Motiven und Erzählungen rund um die Entstehungsgeschichte der einzelnen Songs und Tracks inklusive Pösterchen.
 
Das ist uns wichtig und essenziell für´s Verständnis.
 
Let me say ein paar Worte an digitaler Stelle to you.
 

1. Geil! Dieses Album klinkt anders als seine andersartigen Vorgänger. Why?

a) Es ist Krieg.
b) Man kann sagen, das „Baby“ ist mittlerweile gut 15 Jahre alt und wird langsam erwachsen. Papa Punk und Mama Techno sind in ihrer Montur vielleicht nicht mehr ganz so fetzig wie früher. Es muss immer eigene Formen, Töne und Wege finden.
c) Think digital, act analogue. Vermischung, Teilhabe und Öffnung.
Der kauzige Hinterhof-Bastler hat seine Ausbildung in Autodidaktion abgeschlossen und wird seither für Kompositionen im Bereich „Performing Arts“ verwöhnt. Hier trifft er durch Projekte wie „Völkerwanderung“ von Theater-Kollektiven wie „Turbo Pascal“ auf unterschiedliche Themen und Menschen, für die und mit denen gemeinsam Musik entwickelt wird.
Diese Platte ist daher auch eine kleine Werkschau, eine Montage aus den einzelnen Projekten, die jeweils andere Anforderungen voraussetzten. Einmal wurden Partituren für ein Laien-Orchester erarbeitet, woanders singt ein Junge im Refugee-Camp in Belgrad etwas ins mobile Studio-Mikrophon.
Das alles soll nochmal einem anderen Publikum zu Gehör kommen, als dem lokal vor Ort gewesenen.
Ein kulturelles Angebot.
 

2. Refugee-Krisen-Gewinnler und zynische Aussteller.

MK ist keine ZynikerIn. Die Welt ist es. Die Lieder sind teils lange vor Pegida, Paris und „Wir schaffen das“ gesichtet worden. MK spielt mit dem künstlerischen Krisen-Profit, aber es ist ein Drahtseilakt mit Bauchschmerzen. Alles andere wäre nicht Mittekill. Man hat sich Gedanken um das Thema gemacht, was weiße Scheiße ist, was Privilegien sind oder was westliche Überstülpungsgefahren angeht. Wir kommen aus dieser geschichtlichen Nummer nicht ungeschoren raus und das ist auch ok. Doch wenn es etwas ausstellt, dann die Form an sich. Herzliche Grüße.
 

3. Alles nur montiert.

Echte Menschen, viele Menschen haben an dem Album direkt und indirekt mitgewirkt.
Mit Stimme, Instrument, Text, Tatkraft, Kohle, Freude, Hoffnung und Glauben.
Sie und die Sachen stehen im Vordergrund, nicht der Kontroll-Freak.
Von Anfang an möchten wir Euch dazu einladen, Teil der „montierten Gesellschaft“ zu werden. Schnappt Euch Euer Instrument oder Organ, lernt alsbald einen Part oder Text und rekonstruiert mit uns live das MITTEKILL-CHORCHESTER, das in Montage-Teilen auf der Platte zu hören ist.
Mehr dazu findet Ihr im Booklet. ;)
 

4. PreOrder

Hab ich zuviel von Booklets geredet? Kauft die Platte doch einfach zweimal:

Zurück